• Frank

Das Gegenüber.

Wir begegnen dem Gegenüber.


Indem wir dem Gegenüber begegnen, begegnen sich zwei Gegenüber.


Wir erkennen die Dualität, es gibt ein Du und ein Gegenüber.


Jedes Du ist das Gegenüber des Gegenübers vom Du.


Indem wir zusammenkommen entsteht Intimität und die wirkliche Intimität führt zur Fruchtbarkeit.


Die neue Frucht ist mehr als die Summe ihrer Teile.


Sie entsteht nur durch einen kreativen Prozess.


Dieser kreative Prozess ist das eigentliche Wunder.


Jede Zusammenkunft birgt dieses Wunder in sich.


Diesem kreativen Prozess der Schöpfung, dieser Zusammenkunft, gibt sich jede Seite hin.


Hingabe bedeutet Schöpfung.


In der Hingabe seiner selbst, entsteht das wirkliche kreative Potenzial. Jenes Potential, welches auf fruchtbaren Boden treffen kann und aus dem das Neue und Mögliche entstehen kann, liegt letzten Endes nicht in der Hand der Schöpfer.


Der Elektromagnetismus beschreibt die Aufhebung der Dualität zum Zeitpunkt der Zeugung. Das Ergebnis ist die Kreation. Wir erkennen im Du, dass wir getrennt sind und gleichzeitig durch einen gemeinsamen schöpferischen Akt, Leben gebären können, neues Leben erschaffen können.


Dieses Potenzial liegt in jedem von uns und noch viel mehr in der Verbindung mit anderen, denn letzten Endes sind wir alle eins. Wir sind verbunden.


Der Sprung ins Alleinsein macht erst bewusst, dass wir durch die Verbindung mit einem anderen all eins werden durch den schöpferischer Akt. Das Gleiche gilt für uns selbst.


Wie im Inneren so im Äußeren. Wie im Äußeren so im Inneren.


Im Inneren haben wir diese beiden Pole, die es zu vereinen gilt, im eigenen schöpferischen, kreativen Ausdruck. Im Selbstausdruck der uns oft zu tiefst ängstigt, weil er uns bewusst macht, allein zu sein. Doch nur durch diesen Ausdruck ist es möglich mit dem Außen in Kontakt zu treten und Eindruck durch Ausdruck zu erschaffen.





9 Ansichten

©2023 by SpiritualButcher. Impressum